Tischlein-deck-dich

Mit dem Programm „Tischlein-deck-dich“ stellt ein außerschulischer Förderverein der Schule finanzielle Mittel zur Verfügung, um allen Schüler*innen – ungeachtet der finanziellen Situation ihrer Eltern – ein warmes Mittagessen zu ermöglichen.

Umsetzung

Hinter dem Angebot „Tischlein-deck-dich“ steht ein regional tätiger, gleichnamiger Förderverein mit dem Ziel, jedem Kind ein warmes Mittagessen zu ermöglichen. Ein Förderverein stellt zunächst auf Antrag durch die Schule einen entsprechenden Geldbetrag zur Verfügung, der auf einer Bedarfsschätzung beruht. Dieser Betrag wird auf einem eigens dafür eingerichteten Schulkonto hinterlegt, das i.d.R. von einer*m Schulsozialarbeiter*in verwaltet wird. 

Durch finanzielle Engpässe kann es bei einzelnen Schüler*innen dazu kommen, dass sie bezüglich ihrer Ernährung unterversorgt sind. Der Bedarf kann durch persönliche Gespräche mit Schüler*innen oder deren Eltern ermittelt werden, oder auch durch Beobachtungen im Schulalltag. Da entsprechende Bedarfe schambesetzt sind, müssen Lehrer*innen und Sozialarbeiter*innen hier sehr diskret vorgehen. Von den Eltern wird nicht verlangt, dass sie ihre Einkommensverhältnisse offen legen. Die lediglich persönlich vorgenommene Bedarfsmeldung und Eigenauskunft wird als ausreichende Grundlage anerkannt.

Um dieser Unterversorgung entgegenzuwirken, steht ein Geldkontingent für die Mensaverköstigung am Mittag zur Verfügung. Dieses Geld kann entweder von Eltern aktiv abgerufen, oder durch Lehrer*innen und Schulsozialarbeiter*innen proaktiv Eltern angeboten werden. Die Förderung wird über die zuständige Kontaktperson an der Schule auf eine unkomplizierte Art und Weise bewilligt. Die jeweiligen Schüler*innen erhalten sodann für den geschätzten Zeitraum des Bedarfes eine „Essenskarte“. Die verwaltende Kontaktperson hält die Auszahlungen anhand einer Liste nach.

Ein Eigenanteil von 1,00 € pro Mahlzeit muss selbst erbracht werden. Ein Teil der Kosten kann ggfls. auch über einen Antrag nach dem Bildungs- und Teilhabepaket (BuT) finanziert werden.

Durchführung

Schulsozialarbeiter*in 

Schnittstellen

Förderverein

Evaluation

Die Anzahl der erfolgten Förderungen wird dokumentiert und ausgewertet.